25 Jahre

Verein zur Förderung der

Städtepartnerschaft Köln-Bethlehem

Als erste deutsche Stadt hat Köln 1996 durch ihren Oberbürgermeister Norbert Burger einen Partnerschaftsvertrag mit einer palästinensischen Stadt abgeschlossen: BETHLEHEM – die Verbindung liegt nahe: Dort besuchten die Weisen den neugeborenen Jesus, wo seit dem Jahr 339 die Geburtskirche steht und im Kölner Dom befindet sich der Schrein der Heiligen Drei Könige und wird seit fast 1000 Jahren von Pilger*innen verehrt.

Die enge Verbindung zu der Stadt im Westjordanland wird seit 25 Jahren getragen von dem Städtepartnerschaftsverein Köln-Bethlehem e.V. Die mehr als 150 Mitglieder schaffen es mit großer Kraft und kreativen Ideen trotz politischer Wirren immer wieder erfolgreich, die Freundschaft zu pflegen: durch Besuche und Austausch, Kultur- und Informationsveranstaltungen, durch gemeinsame Feste und nicht zuletzt durch das Sammeln von Spenden für bedürftige Institutionen wie auch für die frisch restaurierte Geburtskirche.

Die Intention und Aufgabe des Vereins, Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen, Kenntnis und Verständnis für die Lebenssituation der palästinensischen Bevölkerung im besetzten Land zu vermitteln, wird mit großem bürgerschaftlichem Engagement erfüllt.

Mit unserem Jubiläumsprogramm möchten wir einige Facetten unserer Partnerstadt und unseres Vereins den Kölner*innen vorstellen. Wir werben für interkulturelles Verstehen und bieten Ihnen Möglichkeiten, die Menschen und die 3149 km entfernte Stadt besser kennen zu lernen.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Jubiläums-Programm 2021/2022

Claudia M. Burger
1. Vorsitzende


DAS KOMPLETTE JUBILÄUMSPROGRAMM ZUM HERUNTERLADEN als PDF, Stand 06/2021


hier können Sie das Programm direkt lesen:

Do 24.06.2021, 19:00 – 21:00 Uhr

Gesprächsforum  (auch online)
Köln . Bethlehem . Palästina – 25 Jahre später

Politiker*innen aus Deutschland und Wissenschaftler*innen aus Israel und Palästina sprechen über die Entwicklung im Nahen Osten, die Erfolge in der Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten – und die Chancen, welche die Städtepartnerschaft für eine Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses zwischen den Menschen in den Regionen bietet.
Eingeladen sind aus Palästina die Autorin und Friedenspädagogin Sumaya Farhat-Naser, der Historiker und Autor Prof. Moshe Zimmermann aus Tel Aviv, Christian Sterzing, früherer Leiter des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Palästina sowie den Kölner Bundestagsabgeordneten Rolf Mützenich.
Es kooperieren der Städtepartnerschaftsverein Köln-Bethlehem und die Volkshochschule Köln.

Forum VHS im Museum am Neumarkt
Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln
(H) Neumarkt

ANMELDUNG bitte via Mail an     vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
Einwahllink am Tag der Veranstaltung:    https://t1p.de/pjz4


So 01.08.2021 13:00 Uhr & 16:00 Uhr

25 Jahre Vereinsleben – Ein Spaziergang

Rundfahrt zu den Spuren der Vereinsgründung mit Günter Leitner: auf Melaten besuchen wir unter anderen die Vereinsgründer Norbert Burger & H.-J. Wischnewski (Ben Wisch),
bei einem Rundgang durch St. Maria im Kapitol folgen wir den Spuren Bethlehems.

Dauer der Führung jeweils 2 Stunden | Teilnehmerbeitrag 7,- €
Ausklang im Quäker-Nachbarschaftsheim,
Kreutzer Str. 5-9, 50672 Köln

Start in St. Maria im Kapitol,
Kasinostraße 5, 50676 Köln
(H) Heumarkt

ANMELDUNG mit Kontaktdaten bitte mit gewünschter Uhrzeit via Mail an Anmeldung0108@koeln-bethlehem.de


Sa 21.08.2021  10:00 -18:00 Uhr

Bethlehem zwischen Kunst & Widerstand
Ein Stück Bethlehem in Köln

Einen Tag Bethlehem erleben mit allen Sinnen: Köstlichkeiten und Kleider, Tanz & Kunst, Getränke & Gespräche, Musik … und vieles mehr

  • Bashar Shammout:
    Kunst als Mittel des politischen Widerstandes
    (Vortrag mit Bildern)
  • palästinensischer Volkstanz Dabke
    mit Studierenden der HfMT*
  • Perspektivwechel – Bilder aus Bethlehem
    Jugendliche zeigen ihr Lebensumfeld
  • Kurzfilme erzählen aus Palästina

Rautenstrauch-Joest-Museum,
Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln
(H) Neumarkt

Es gelten die Zugangsregelungen des Museums


Sa 25.09.2021, 14:00 – 18:00 Uhr

Olivenbaumfest

Ein gemütliches Miteinander „unter dem Olivenbaum“ als Symbol der Verbundenheit mit Bethlehem, wo der „Partnerbaum“ 2004 gepflanzt wurde. Hier gibt es Gelegenheit zum Austausch bei köstlichen Leckereien aus den Küchen der Mitglieder.
Mit einer Präsentation des HolyLandTrust zur Olivenernte in Palästina

Kartause, Kartäusergasse 7, 50678 Köln
(H) Ulrepforte


Sa 02.10.2021, 11:00 – 17:00 Uhr
So 03.10.2021, 11:00 – 17:00 Uhr

Arabisch-Deutsche Buchmesse mit Lesungen

in Kooperation mit Café Palestine Colonia und Jerusalem Cultural Forum.
Eine große Auswahl Literatur in arabischer & deutscher Sprache wird angeboten, Lesungen in beiden Sprachen sind vorgesehen.
Ein Workshop zu arabischer Kalligraphie ergänzt am Sonntag das Programm (Teilnahme begrenzt und nur mit 3-G-Nachweis)

Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3, 50670 Köln
(H) Ebertplatz


Sa 02.10.2021 14:00Uhr

Begegnung von arabischer und westlicher Kalligraphie
JIDDARIJA

Vortrag von Heidi Niehaus. Inspiriert von dem Gedichtband „Jiddarija“ des palästinensischen Lyrikers Mahmoud Darwish entwickelte sich eine kreative Kooperation zwischen Orient und Okzident, zwischen dem Kalligraphen Yasser Saymeh und der Künstlerin Heidi Niehaus.

Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3, 50670 Köln
(H) Ebertplatz

ANMELDUNG mit Kontaktdaten bitte via Mail an Anmeldung0210@koeln-bethlehem.de


So. 12.10.2021  15:00 Uhr

Ausstellungseröffnung mit Vortrag
Übe das Leben jetzt – Live now

Vortrag des Autors Wolfgang Sréter
Junge Palästinenser:innen, die auf der Suche nach einer eigenen kulturellen Identität mit Musik-, Theater- und Tanzprojekten innere und äußere Grenzen überwinden. Die Bilderausstellung zeigt eine Vielfalt, wie Menschen sich durch kulturelle Beteiligung aus ihrer bedrängten Lebenslage befreien.

Ausstellung bis 22.10.2021
Di – Fr, jeweils 15-18 Uhr

Lutherkirche
Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Di 12.10.2021, 20:00 Uhr

Lesung
Apeirogon von Colum McCann

Apeirogon

Lesung mit Bernd Reheuser
Liveschaltung zum Autor nach New York
Moderation: Angela Spizig

Literaturhaus, Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln
(H) Neumarkt + Poststraße

Eintritt 10,- / 8,- €

ANMELDUNG bitte via Mail an     info@literaturhaus-koeln.de


Di  19.10.2021, 19:00 Uhr

Palästinensischer Kinoabend
Five broken Cameras 

Original mit deutschen Untertiteln

In Bil’in filmt der Bauer Emad die Kindheit seines jüngsten Sohnes Gibreel und begleitet gleichzeitig die Proteste gegen den Bau der Mauer. Der Film verwebt auf gewagte Weise persönliche Essays mit politischem Kino und zeigt, wie Bilder und Kameras Leben und Realitäten verändern können.

Allerweltskino im OFF Broadway,
Zülpicher Str. 24, 50674 Köln
(H) Zülpicher Platz+ Dasselstraße

Eintritt 6,- € www.allerweltskino.de


Mi 10.11.2021, 19:00Uhr

Vortrag und Gespräch mit Shir Hever

Zu einem tagesaktuellen Thema in Bezug auf Palästina, Israel und einem neuen Konfliktpotential. Dr. Shir Hever ist Wirtschaftswissenschaftler, Autor und Journalist, ist im Vorstand der Jüdischen Stimme für einen gerechten Frieden und auch im BIP – Bündnis für Gerechtigkeit zwischen Israelis und Palästinensern. 

Karl-Rahner-Akademie, Jabachstraße 4-8, 50676 Köln
(H) Neumarkt

Eintritt 12,- €


So. 05.12.2021 – Do 06.01.2022

Unsere Mauerkrippe aus Olivenholz

Mit einfachen Mitteln wird das trad. Krippenbild in die heutige Zeit versetzt und steht an der Mauer, die sich durch Bethlehem zieht.
Die Aufmerksamkeit wird auf einen aktuellen Themenbezug gelenkt.

rund um die Uhr im Schaufenster

Vringstreff e.V., Im Ferkulum 42, 50678 Köln
(H) Chlodwigplatz + Severinskirche


DI 07.12.2021 – Mo 03.01.2022

Ausstellung
Die Sanierung der Geburtskirche zu Bethlehem

2017 hat die Stadt Köln 66.000 € als „Kölner Gabe für Bethlehem“ überreicht, 1/3 davon hat der Förderverein aufgebracht. Das Ergebnis der 10-jährigen Sanierung wird in großformatigen Detailbildern und aufwändigen Illustrierungen erstmalig in Deutschland präsentiert.

Maternushaus,
Kardinal-Frings-Str.1-3, 50668 Köln
(H) Appellhofplatz + Dom/Hbf


Navigation