Bürgerreisen

Was ist Bethlehem mehr als Krippe und Weihnachtsgeschichte? Wie sieht es dort aus, wo Christen aus aller Welt hin pilgern? Bei unseren Bürgerreisen erfahren wir die kulturelle und landschaftliche Vielfalt, aber auch die geopolitische Situation. Begegnungen mit Menschen und Organisationen lassen uns konkret erfahren, wie das Leben dort gelingt. Die letzten Reisen fanden 2013, 2015 und 2016 statt. Der Domstein von 2010 auf dem Madbasseh-Platz ist ein Zeichen der beständigen Partnerschaft zwischen Köln & Bethlehem.

Mit einer weiteren Reise des Vereins vom Mo 23. April bis Do 03. Mai 2018 waren wir wieder mit 18 Personen in Bethlehem, um die Stadt und das Land zu bereisen. Wir besuchten in Bethlehem unter anderem das Ghirass Kulturzenrum, das Banksy-Hotel, Ma’an lil Hayat oder wanderten durch blühnde Olivenbaum-Gärten nach Battir (Weltkulturerbe). Besuche und Gespräche in Hebron (Youth Against Settlements) und in Jerusalem (grassroots Jerusalem) sowie in Ramallah (Darwish-Museum, Palestinian Working Woman Society for Development PWWSD) brachten uns sehr nahe an die Menschen in diesem Land.

Wir hatten auch Quartier in Nablus, Haifa und Tel Aviv, konnten Kontakte auffrischen und bei neuen Begegnungen lernen, was es bedeutet, hier zu leben. Die landschaftlichen Frühling-Impressionen dabei gaben uns symbolisch Zeichen der immer wieder aufkeimenden Hoffnung.

Ein Reisebericht wurde am 29.08.2018 in der alten Feuerwache in Köln präsentieren.

Die für Sept. 2020 geplante Reise nach Bethlehem kann leider nicht durchgeführt werden, was uns auch für die Menschen In Bethlehem außerordentlich leid tut, die kaum noch Geld verdienen können. Es fehlen die Gäste, die Besucher, sie können nicht zur Arbeit – besonders die Tagelöhner haben kein Einkommen mehr.



Alle Themen
Weitere Themen

Bethlehem läuft im Köln Marathon

Zum Marathon in Köln am Sonntag 07.10.2018 hatten wir 12 Läufer aus Bethlehem zu Gast. Unsere Vereinsmitglieder haben s [...]

Ghirass Cultural Center

Die Idee des Ghirass Cultural Center (GCC) entstand 1990 durch zwei Frauen: Ibtisam Alzoghayyer von der Bethlehem Arab [...]

Navigation