Partnerstadt

der Silberstreif am Horizont ist in Bethlehem ein warmes Morgenrot

Im Jahr 1996 unterzeichnete der damalige Oberbürgermeister der Stadt Köln, Norbert Burger die Partnerschaft mit Bethlehem. Es war die erste deutsche Partnerschaft mit einer palästinensischen Stadt. Und es ist die einzige deutsche Städtepartnerschaft mit Bethlehem.

Im Herbst 1996 folgte dann auch die Eintragung des Fördervereins der Städtepartnerschaft. Norbert Burger konnte als ersten Vorsitzenden Hans-Jürgen Wischnewski gewinnen, den ehemaligen Staatsminister im Auswärtigen Amt, von vielen „Ben Wisch“ genannt. Er hatte ausgezeichnete Kontakte in den arabischen und afrikanischen Raum und wurde 1997 von Jassir Arafat mit dem höchsten palästinensischen Orden ausgezeichnet.

Im Laufe der Zeit konnte der Förderverein viele persönliche Begegnungen zwischen Köln und Bethlehem anstoßen und unterstützen. Schülergruppen und Studierende sind mit ihren Lehrenden ebenso unterwegs wie Jugend- bis Seniorengruppen. Auf vielen Bürgerreisen wurde das Kennenlernen vor Ort ermöglicht und damit der Abbau von Unkenntnis und Vorurteilen. Mit Filmen, Lesungen und Infoveran- staltungen machen wir in Köln auf das Leben der Menschen in Bethlehem und ganz Palästina aufmerksam und versuchen so Interesse und Verständnis für ihre Situation zu wecken.

Kalender


News


Navigation